Samstag, 28. September 2013

Sapim Speichen made in Belgien

Die Speichen von Sapim haben unter den Laufradbauern einen auszeichneten Ruf, Sapim gehört neben DT Swiss zu den Top Herstellern hochwertiger Speichen und Nippel.

Bislang war die Sapim CX Ray das maß allerdinge was Aerospeichen an ging doch dies bekommt nun aus dem eigenen Hause Konkurrenz.

Die Super CX bringt die Aerospeichen in eine neue Gewichtsliga.

Die CX Ray ist eine durch ein Kaltschmiede verfahren verforme Sapim Laser Speiche. Durch dieses Kaltschmieden, wird die Oberfläche der Speiche verdichtet und sie dehnt sich dadurch auch etwas in der Länge aus.

Dies ist der Grund, weshalb eine CX Ray auch etwas leichter ist als eine Laser aber sie ist nicht nur leichter, sondern auch stabiler. Das Geheimnis liegt in der Verdichtung des Materials, Verdichtet man Stahl so wird dieser Belastbarer und Haltbarer und das ist auch der Grund, weshalb auch viele Mountainbiker auf die CX Ray als Speiche für Ihre Wettkampf Laufräder setzen.

Die Super CX hat natürlich auch ein gegenüber und das ist die Superspoke auch hier kommt diese Kaltschmiede verfahren zum Einsatz, und daher ist auch die Super CX noch stabiler als eine Superspoke.

Durch den Trend zu den 29er Laufrädern werden an Speichen immer höhere Anforderungen gestellt als an Laufrädern mit 26" das liegt ganz einfach am Speichen Winkel mit dem die Speichen von der Nabe zu der Mitte der Felge liegen. je Größer das Laufrad des ungünstiger für die Seitensteifigkeit wird dieser Winkel. Problematisch wird die Sache am eh schon besonders hoch belasteten Hinterrad, da hier durch den Freilauf der Naben Flansch näher an der Naben Mitte sitzt und die Speichen dadurch nochmals eine schwierigere Aufgabe haben.

Wie kann man diesem entgegen wirken?

Ganz einfach für den entsprechenden Einsatz Zweck die richtige Speiche auswählen.

Sie bietet es sich an für einen Leichten und günstigeren Laufradsatz als Grundspeiche die Sapim Laser zu verbauen auf den Stärker belasteten Seiten z.B hinten rechts jedoch auf die steifere Sapim D Light auszuweichen.

So bekommt man das harmonischere Laufrad und das zu einen relativ günstige Preis.

Für die, die das letzte aus Ihrem Material herausholen wollen kann man dies natürlich auch mit einer CX Ray Speiche machen. Hier kann man z.B dann beim 29er Laufrad auf der rechten Seite die CX Sprint verbauen.

So wird das Laufrad rechts wie links etwa gleich steif ohne viel mehr Gewicht. Die steifere Speiche auf der rechten Seite kompensiert den ungünstigeren Speichenwinkel. So  können auch schwerer Fahrer bei 29ern die bedenken wegen der Steifigkeit und schlechteren Kraftübertragung auf den weniger belastete Seiten auch die CX Ray fahren und so sich ein optimale Laufrad aufbauen.

Leider ist die CX Sprint einzeln nur sehr schwer zu bekommen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten